Neue Schutzkleidung

Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Stockheim erhielten am Wochenende ihre neuen Anzüge. Die bisherige Kleidung war größtenteils deutlich älter als 15 Jahre – somit war Ersatz notwendig geworden. Eine Arbeitsgruppe hatte sich ausführlich mit der Auswahl eines geeigneten Modells beschäftigt, welches den sich ständig verändernden Anforderungen gerecht wird. Im Laufe der Marktsondierung wurde nicht nur ein Kriterienkatalog hierfür erarbeitet – verschiedene Anzüge die es in die nähere Auswahl geschafft hatten wurden zunächst probegetragen, um sie auf ihre Einsatztauglichkeit zu testen.

Schließlich hatte der Gemeinderat im Jahr 2020 dankenswerterweise der geplanten Anschaffung zugestimmt. Für eine begrenzte Stückzahl der Anzüge wird zudem ein staatlicher Zuschuss gewährt.

Für die Feuerwehr Stockheim wurden jeweils über 20 Jacken und Hosen beschafft. Diese weisen spezielle Eigenschaften und Materialien auf, um den Träger vor den Gefahren bei einer Brandbekämpfung, z.B. einem Wohnungsbrand, zu schützen. Dabei sind in der Regel Temperaturen von 800 Grad Celsius und mehr zu erwarten.

Ein Dankeschön geht in diesem Zusammenhang neben dem Gemeinderat an die Mitglieder der Arbeitsgruppe, die Kleiderwarte der gemeindlichen Feuerwehren sowie die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, die die Beschaffung umgesetzt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.